.traumerfüllung (( bayerische staatsoper & .andreas estevan schreyer ))

I

die aufregung ist grosz. mein vertrag mit der Bayerischen Staatsoper beginnt am 01.04.2009 und schon heute, kurz vor weihnachten, darf ich die werkstätten der Bayerischen Staatsoper besichtigen. eine fahrt nach poing bei münchen. ich werde begleitet (+ darf mitfahren) von mitarbeitern der Bayerischen Staatsoper und es ist im auto tatsächlich so, wie man sich das vorstellt: es wird humperdincks „hänsel und gretel“ auf cd gespielt und teilweise mitgesungen! die lieblingstitel der mitfahrenden zielsicher per track gefunden. herrlich das sandmännchen und ich erinnere mich, dass ich es dieses jahr noch nicht in die aufführung an der münchner oper geschafft habe.

ich wuszte nicht, was mich in poing erwartet –  ich hatte keinen schimmer von dieser grösze –  von dieser weite der hallen –  von dieser professionalität, in der bühnenbilder erstellt, aufgebaut, verladen und technisch gelöst werden. schreinerei – schlosserei – maler – patinierer – gestalter. alle abteilungen auf höchstem niveau –  alles sauber und geordnet wie das nur bei absoluten profis der fall ist: und hier in poing wissen sie, dass sie alles können und alles möglich machen. man spürt es, es musz nicht gesagt werden.

buehnentechnik-1

sternenflotten werfen anker (( Bayerische Staatsoper & .aes ))

herzlich willkommen. die Bayerische Staatsoper lädt Sie ein, hier ihre neuInszenierung der oper AIDA hautnah mitzuerleben. nehmen Sie mit mir teil an dem atemberaubenden, sinnlichen, verletzlichen, visionären prozess, ein herausragendes werk der operngeschichte neu zu interpretieren und auf höchstem niveau ins heute zu tragen.

enthüllen ohne zu entzaubern, verstehen um zu erfahren,  – AIDAblog der Bayerischen Staatsoper –

II

einblicke. die oper ist mein wohnzimmer, meine batterie und der schlüssel zu meinem erfolg. seit ich gehen kann, zieht es mich in die Bayerische Staatsoper. dort habe ich viel über das leben gelernt. dort trifft alles zusammen, was für ein erfülltes, reiches leben relevant ist. so eröffnete ich ein geschäft in den fünf höfen mitten in münchen und liesz meiner gestaltungskraft freien lauf. dort gibt es ein jährliches ereignis: zur eröffnung der opernfestspiele findet in den fünf höfen eine festspielnacht statt, in der die Bayerische Staatsoper einen kartenschalter betreibt. auf der suche nach einer geeigneten location wurde mein geschäft GeträumteTaten ausgewählt und so bin ich seit jahren für eine nacht gastgeber der Bayerischen Staatsoper. und nun, lesen Sie selbst, erfüllt sich ein weiterer traum: eine regiehospitanz bei der neuInszenierung von giuseppe verdis AIDA.

im vorfeld zu diesem blog haben mich viele menschen gefragt, ob ich mir jetzt eine auszeit nehme um zu hospitieren; – und ich möchte Ihnen allen zurufen, dasz dem nicht so ist: für mich ist alles ein leben und eine erfüllung, alles flieszt ineinander und ist untrennbar, verwoben im leben wie in der oper, denn auch diese beiden sind eins.

III

Jens Kilian: AIDA bühnenbild. es ist 5 minuten vor zwölf, gleich hat Herr Kilian einen termin in der konstruktionsabteilung der Bayerischen Staatsoper. um punkt zwölf betritt er fröhlich den raum, der sich nach herzlichem hallo sehr rasch mit konzentration füllt. nachdem ich in poing schon einen kleinen blick auf die pläne des bühnenbildes geworfen habe, sehe ich nun mehr: es wird bei diesem bühnenbild genug raum sein um frei denken zu können. an dieser stelle werde ich noch nichts genaueres sagen; alles wird sich mit dem beginn der proben nach und nach für Sie zu einem ganzen bild erschlieszen.

jetzt ist es wichtiger, die stimmung einzufangen, die vor der heiszen probenzeit herrscht. die vorbereitungen auf den beginn. ein wimpernschlag und wir befinden uns in einem ernsthaften fachgespräch, wie gegenstände auf der bühne mit soundsoviel tonnen lautlos bewegt, gedreht, geöffnet, beleuchtet werden können. auch hier wird mir schnell klar, mit was für einem umfassenden fachwissen über statik und hydraulik sämtliche mitarbeiter arbeiten. kleine architekten. eine wahre freude. und schon hier ist das publikum im visier des ganzen teams. was sieht der zuschauer, was hört er? sind trennlinien zu erkennen, halterungen, lichtschatten, ist das material beständig, wo werden sich verschleiszerscheinungen abzeichnen? und sofort werden lösungen für alle herausforderungen gesammelt. endlos die reihe der fragen. jede frage für sich alleine absolut essentiell für den gesamtablauf des aufführungsabends. Jens Kilian versucht alle eventualitäten abzuklopfen: was könnte passieren wenn… – ist das so, wie es vorgegeben wurde –  Ihr wiszt, dasz sich die bühne drehen und bewegen wird… auch sagt er ganz klar: das will ich nicht – oder: das ist toll; – super, was ihr da macht! der vorschlag, den lichtdurchlässigen bühnenboden auf eine bestimmte art zu gestalten (es liegen selbstverständlich muster vor), wird mit erleichterung und freude für geeignet befunden; und dann fahren wir noch nach poing um stoffe zu sichten. darüber berichte ich Ihnen gesondert. ein erlesenes lager an stoffen für jede gelegenheit. ja, und dann gibt es da noch Marie, „Mariechen“ die wir bald noch näher kennen lernen werden.

IV

.mut zum träumen ; ein statement der bayerischen staatsoper

Die Bayerische Staatsoper arbeitet mit Freude und Konzentration an der Inszenierung von „Aida“,  doch jede Neuproduktion einer Oper ist ein sensibler Prozess. Wir bedauern, dass wir Ihnen nicht, wie angekündigt, Einblicke in die Arbeit an dieser Produktion gewähren können und daher die Berichterstattung hierüber aussetzen mussten. Trotzdem danken wir Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, den Faden bald an anderer Stelle wieder aufnehmen zu können.
Ihre Bayerische Staatsoper

1 Comment

  1. Lieber Andreas, wenn man Ihre ersten Blog-Einträge liest, so spürt man regelrecht die Freude und Begeisterung, die Sie zu durchströmen scheint. Eine schöne Aufgabe. Ein schönes Geschenk. Ich wünsche Ihnen bei Aida eine erfüllte Zeit – und ich werde sicherlich hin und wieder auf Ihrem Blog vorbeischauen.

Comments are closed.